Reise-Infos – Im Reisefieber nicht vergessen

Einreisebestimmungen USA / ESTA

Das Electronic System für Travel Authorization ist ein elektronisches Reisegenehmigungssystem für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika, das vom US-Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security) zum Zweck der Sicherheitsprüfung von USA-Reisenden eingeführt wurde.
Es regelt die Einreisekontrolle – muss 3 Tage vor Einreise durchgeführt sein (via Internet-Seite). Die Bedingungen für die Antragsstellung lauten:

  •  Reisende sollten mindestens 72 Stunden vor dem Abflug in die Vereinigten Staaten ihren ESTA-Antrag einreichen.
  • Familienmitglieder können die Registrierung für Verwandte vornehmen, zum Beispiel Eltern für ihr Kind. Reisebüros können ihre Kunden registrieren.
  • Jeder Reisende muss Personaldaten, Reisepassinformationen und einige Fragen über die persönliche Vergangenheit beantworten
  •  Das ESTA erteilt eine Bestätigung in der Form “Reisegenehmigung ja/nein” meist innerhalb von weniger Sekunden. Die Genehmigung bezieht sich auf die Anreise; über die Einreise entscheidet wie in jedem Land der Grenzbeamte vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass für neue Anträge ab dem 08.09.2010 eine Gebühr in Höhe von 14 USD anfällt. Im Falle eines abgelehnten Bescheids wird eine Gebühr von 4 USD erhoben. Die Zahlung ist bis auf weiteres ausschließlich über folgende Kreditkarten möglich: MasterCard, VISA, American Express und Discover. Bereits genehmigte Bescheide behalten weiterhin Ihre Gültigkeit. Die Einreisegebühr wird erst bei Neubeantragung an dem 08.09.2010 gültig. Die Genehmigungen sind weiterhin für mehrere Einreisen innerhalb von 2 Jahren bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses gültig. Keine Angst – geht ganz einfach. Hier der Link  

Secure Flight Programm

Ab dem 01.11.2010 gelten für alle internationalen Flüge in die und aus den USA, für alle weltweiten Flüge aller US-amerikanischen Fluggesellschaften und für inneramerikanische Strecken – unabhängig von Zeitpunkt der Buchung – neue zusätzliche Regelungen zur Erfassung von Passagierdaten. Info zum Secure Flight Programm: https://www.secure-flight.de/

Führerschein

Für die Anmietung der Motorräder genügt der gültige deutsche Motorrad Führerschein. Aber: Einige US-Bundesstaaten verlangen zusätzlich zum deutschen Führerschein den internationalen Führerschein.
Faustregel: Es ist ratsam beide, den deutschen Führerschein und den deutschen internationalen Führerschein, mit sich zu führen.Schon deshalb weil bei einer evtl.Kontrolle durch die Polizei auf dem Internationalen alles mehrsprachig steht.Das ist einfacher für den Beamten. Daher: Wir empfehlen unbedingt beide.

Gepäck

Wir transportieren bei unseren Touren, wenn nicht anders vereinbart,  ihr Gepäck (Pro Person 2)  kostenlos im Begleit-Van. Die Bestimmungen der Fluggesellschaften entnehmen Sie bitte Ihrer Buchung.

Versicherungen

Reiserücktrittkosten-Versicherung
Eine Reiserücktrittkosten-Versicherung sichert Sie gegen das Risiko ab, wenn Sie kurzfristig und unerwartet daran gehindert werden, eine Reise anzutreten oder fortzusetzen.

Reisegepäck-Versicherung
Eine Reisegepäck-Versicherung bietet Ihnen einen Versicherungsschutz für mitgeführtes und aufgegebenes Gepäck, wenn dieses abhanden kommt, beschädigt oder zerstört wird.

Auslandskrankenversicherung
In vielen Ländern gelten die Auslandreisekrankenscheine der gesetzlichen Krankenversicherungen nicht. Wann und wohin auch immer Sie verreisen: Mit einer Auslandskrankenversicherung sind Sie im Krankheitsfall abgesichert.

Weiterhin zu empfehlen
Eine Versicherung die im Falle eines Diebstahls (Motorrad, Gepäck usw.) die Eigenbeteiligung erstattet.
Eine Haftpflichtversicherung die auch die Teilnahme am Strassenverkehr abdeckt.US liability ist oft sehr niedrig und nicht ausreichend. Vor Ort kann beim Vermieter eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden.

BITTE unbedingt Ihre Versicherungsabdeckung vor der Reise prüfen.

Weitere Infos

Deutsche Botschaft in den USA – www.german.germany.usembassy.gov

Visuma – www.visumusa.net